• Altenberge

    Emsdetten

    Greven

    Hörstel

    Hopsten

    Ibbenbüren

    Nordwalde

    Ochtrup

    Rheine

    Westerkappeln

    Wettringen

Kreis-UWG positioniert sich

Aus Münstersche Zeitung vom 19. Oktober 2013: OCHTRUP/KREIS STEINFURT. Klare Ansage: „Wir treten bei der Kreistagswahl 2014 an und wollen mindestens Fraktionstsärke erreichen.“ Christoph Boll, Vorsitzender der vor zwei Jahren ins Leben gerufenen Kreis-UWG, steckte bei der Delegiertenversammlung des Zusammenschlusses von 10 der 17 Unabhängigen Wählergemeinschaften im Kreis die Ziele klar ab. „Wir werden alle 31 Wahlbezirke mit Kandidaten besetzen“, kündigte der Vorsitzende mit Blick auf die Kommunalwahl an. Inhaltlich diskutierten die Delegierten den Entwurf des Kreiswahlprogramms unter dem Leitgedanken…

weiterlesen

Gegen Ausländerfeindlichkeit und Menschenverachtung

Die Wählergemeinschaft Kreis Steinfurt distanziert sich von jeglichen Anregungen oder Anträgen, die als tendenziell ausländerfeindlich und menschenverachtend aufgefasst werden könnten In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Lengerich am 12. März 2013 wurde ein Antrag/eine Anregung von Herrn Brommer-Reuß bekanntgegeben mit folgendem Inhalt: „Realisierung von nachstehend aufgeführten Maßnahmen bei der Registrierung von Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft beim Einwohnermeldeamt der Stadt Lengerich: a. Erhebung einer Anmeldegebühr von 250 € wegen erhöhten Verwaltungsaufwand, b. Hinterlegung einer Kaution von 5.000 €…

weiterlesen

Antrag auf Bürgerbefragung endgültig abgelehnt

Mit Stimmen der CDU, SPD und FDP hat der Rat der Stadt Lengerich den Antrag unseres Ratsmitgliedes Sandra Grotholtmann auf eine Bürgerbefragung in der Sache „Kalkabbau Werk Dyckerhoff Lengerich“ endgültig abgelehnt. Die beiden großen Parteien übten am 03.07.2012 mit dem Hinweis auf den Erhalt der Arbeitsplätze einen seltenen Rückenschluss und beugten sich wohl dem massiven Druck aus Wirtschaft und Gewerkschaft. Sollte allerdings der Rat der Gemeinde Lienen beim Kalkabbau in Lienen einen Schlussstrich ziehen, wird dieses in Lengerich Arbeitsplätze kosten.…

weiterlesen

Spende für die Ferienlager

Die UWG unterstützt die Metelener Ferienlager mit einer Spende in der Höhe von 625 € Im Jahr 2012 finden zwar keine Kommunalwahlen statt, aber trotzdem können die Organisationsteams der Metelener Ferienlager, wie in jedem Jahr mit einer finanziellen Unterstützung der Unabhängigen Wählergemeinschaft rechnen. Am Dienstagabend begrüßte der Erste Vorsitzende Heinz Diesen die Vertreter der Ferienlager Elke Schöbel (Camp-Malta), Tobias Becking, Christian Alfert (beide SFZ-Lager), Steffen Ewering (Kolping-Jungenlager), Ellen Stauvermann (Kolping-Mädchenlager) und Frank Wähning (Matellia-Fußballlager) an Plagemanns Mühle. Aufgrund der immer…

weiterlesen

Name für die Gesamtschule-Ibbenbüren

Name der Gesamtschule soll sich aus inhaltlichen Schwerpunkten ableiten! Bereits in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses hatte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der IFI, Christoph Boll, die Stadtverwaltung gebeten, die Gremien der neuen Ibbenbürener Gesamtschule zu ermuntern, über einen Namen für die Gesamtschule nachzudenken. Nach Meinung der IFI sollte dieser Name zugleich Indiz für die inhaltliche Ausrichtung der Gesamtschule sein. Genau diesen Ansatz verfolgt auch die kommissarische Schulleiterin, Christiane Althoff. Das erläuterte sie als Gast in der jüngsten Fraktionssitzung der…

weiterlesen

Der Wirtschaft bestmöglich dienen

Über Struktur und Arbeitsweise der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt) haben sich Vertreter der Unabhängigen Wählergemeinschaft Kreis Steinfurt (UWG) vor Ort informiert. Sie nutzten die Gelegenheit zugleich zu einem Erfahrungs- und Meinungsaustausch mit WESt-Geschäftsführer Wolfgang Bischoff und Prokurist Guido Brebaum. Beide Seiten stimmten überein, dass dem Kreis und damit auch allen seinen Aktivitäten eine koordinierende und moderierende Dienstleistungsfunktion zukommt. „Der Kreis muss zudem dort tätig werden, wo Aufgaben einzelne Städte und Gemeinden überfordern oder ihren Zuständigkeitsbereich überschreiten“, verdeutlichte Vorsitzender…

weiterlesen